Neue Rezepte

Menü der Woche: Das Waldorf-Astoria, 1897

Menü der Woche: Das Waldorf-Astoria, 1897


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Jede Woche greifen wir in die Tiefen des riesigen Archivs alter Speisekarten der New York Public Library auf, um einen Blick auf die Geschichte des Essens zu werfen. Klicken Sie hier für weitere Menüs der Woche.

Beim ersten Anschauen dieses Menü von 1897, die Speisekarte des Waldorf-Astoria, damals wohl das feinste Hotel in New York, fällt als erstes auf, dass es ist alles auf französisch. Sogar der kleine Zettel, der den Gästen mitteilt, dass sie ein Pre-Theater-Menü zubereiten können, ist auf Französisch, und der darüber, dass sie nach 19 Uhr keine Reservierungen annehmen.

Obwohl diese Speisekarte vielleicht ganz anders aussieht als die, die Sie heute sehen werden, unterscheidet sie sich nicht sehr von der, die sie zu dieser Zeit in gehobenen Restaurants im ganzen Land hatte. Vornehmes Speisen war Französisches Essen; sie waren im Wesentlichen synonym. Die Speisekarte ist unterteilt in Suppen, Salate, Meeresfrüchte, einen hervorgehobenen Abschnitt, in dem das teuerste Zeug aufgeführt ist (es hat sich doch nicht viel geändert), Fleisch, Wild, Gemüse in verschiedenen Zubereitungen, Käse, Obst und viele Desserts .

Um sich in diesem Menü zurechtzufinden, braucht es echte Kenntnisse sowohl in Französisch als auch in der Küche, und genau das wollten die Leute im Waldorf. Während die meisten modernen Menüs tatsächlich zu jedem Punkt eine Erklärung liefern (was für ein neuartiges Konzept), wird nur davon ausgegangen, dass Sie bereits wissen, was eine Salade Japonaise ist. Aber auch wenn es einschüchternd aussehen mag, es gibt viele Gerichte, die heute auf einer Speisekarte zu Hause wären. Wir bleiben bei der Muschelsuppe, gegrilltem Hühnchen, einigen Haricots Verts, einem schönen Stück Gruyère und einem Mandelsoufflé als Krönung. Auch wenn diese Mahlzeit nur 3,60 Dollar in den Dollar von 1897 gekostet hätte, würde das inflationsbereinigt fast 100 Dollar kosten.

Das ursprüngliche Waldorf befand sich an der Ecke 34NS Street und Fifth Avenue, damals ein sehr schickes Viertel. Es wurde in den 1920er Jahren abgerissen, um Platz für das Empire State Building zu machen, das heute an dieser Stelle steht, und das Hotel zog an seinen heutigen Standort an der Park Avenue um. Das nächste Äquivalent zum großen Speisesaal von heute ist ein Steakhouse, das etwas mehr bietet traditionell kulinarisches Erlebnis.


Dino Michael über die Zukunft des Waldorf Astoria New York

Hiltons globaler Leiter für Luxusmarken spricht über die Arbeit bei dem legendären Unternehmen.

Von Sophie Killip | 6. Mai 2021

Das Waldorf Astoria New York / ©Waldorf Astoria

Es ist schwer, sich die außergewöhnliche Sammlung von Waldorf Astoria-, Conrad- und LXR-Immobilien auf der ganzen Welt nicht vorzustellen, wenn Sie darüber nachdenken, wo Sie bei Ihrem nächsten Urlaub übernachten können. Im Gegensatz zu ihren einzigartigen und standortspezifischen Angeboten fällt jedes dieser Resorts und Hotels in das Hilton-Portfolio globaler Luxusmarken, was Hilton zu einer der größten und wegweisendsten Luxusmarken der Welt macht. An der Spitze dieses unglaublichen Portfolios steht der Senior Vice President und Global Category Head Dino Michael – ein wahrer Marktführer in Sachen Luxus, wenn wir jemals einen getroffen haben.

Michael arbeitet seit fast 13 Jahren mit Hilton zusammen, nachdem er ursprünglich als Leiter des Food & Beverage-Geschäfts der Marke eingetreten war und dann Vice President für das Luxusportfolio wurde. „Zuerst wurde ich gebeten, LXR Hotels zu leiten, und dann vor ein paar Jahren wurde ich gebeten, Waldorf Astoria und Conrad zu leiten … und jetzt habe ich das große Privileg, diese Kategorie zu leiten“, sagt er.

„Meine Rolle besteht darin, die Strategie und Entwicklung der Marke zu leiten und mit meinen Kollegen in der Entwicklung zusammenzuarbeiten, um zu sehen, wie wir jede Marke entwickeln und wo wir sein wollen“, fährt Michael fort. „Es ist eine wirklich abwechslungsreiche, interessante und aufregende Aufgabe, bei der man sich in jeden Bereich des Geschäfts einbringen kann… Es ist meine Aufgabe sicherzustellen, dass wir relevant, wettbewerbsfähig und diszipliniert sind, wo wir stehen und was wir sind. ”

Normalerweise verbringt Michael die Hälfte seiner Zeit in den USA und die andere Hälfte in Großbritannien. Seit der Pandemie nutzt er jedoch London – seine Heimatstadt – als Operationsbasis. Trotz seiner offensichtlichen Auswirkungen auf die Auswirkungen auf die Gastfreundschaft berühren wir Covid-19 nur kurz. Michael glaubt, dass die Pandemie "keine neuen Trends geschaffen hat, sondern nur Dinge beschleunigt hat, die bereits da waren, egal ob es sich um eine Work-Life-Balance oder eine echte Bewegung in Richtung Wellness handelt."

„Aber Luxus war schon immer gut aufgestellt, um sich anzupassen“, fährt er fort. „Wir sind ein High-Touch-Unternehmen in Bezug auf unsere Servicephilosophie. Wenn sich beispielsweise die aktuellen Regeln im Laufe eines Tages ändern, können sich Gäste in einem Hotel befinden und plötzlich verlassen müssen. Wir waren schon immer sehr gut daran angepasst, Gästen zu helfen, mit ihnen zusammenzuarbeiten und über ihre Bedürfnisse lange vor ihrer Ankunft nachzudenken. Wir sprechen über mühelosen Luxus und den intuitiven Service unserer Marke – nie waren solche Gefühle relevanter als heute.“

Die Türme des Waldorf Astoria New York Winter Garden / ©Waldorf Astoria

Privates Spa im The Towers of the Waldorf Astoria New York / ©Waldorf Astoria

Der Genuss von Weltklasse-Service ist nicht das Einzige, was moderne Reisende im Sinn haben. Durch die Pandemie galvanisiert, um ihre Reisebedürfnisse zu überdenken oder sich bereits Umweltbedenken bewusst zu sein, fragen immer mehr Menschen, was Hotelmarken tun, um nachhaltiger zu werden. „Das ist einer der großen Vorteile, Teil eines Unternehmens zu sein“, sagt Michael. „Mit unseren 18 Marken haben wir diese Fähigkeit intern. Wir haben ein ganzes Team, das sich der [Nachhaltigkeit] verschrieben hat.“

Im Jahr 2018 startete Hilton seine Strategie „Travel with Purpose“ mit dem Ziel, verantwortungsbewusstes Reisen und Tourismus zu fördern. Als Teil des Programms hat sie Ziele festgelegt, die sie bis 2030 erreichen will. „Wir haben uns verpflichtet, unsere Investitionen in die soziale Wirkung zu verdoppeln und unseren ökologischen Fußabdruck bis 2030 zu halbieren“, erklärt Michael. „Wir waren das erste große Hotelunternehmen, das sich wirklich überlegt hat, was wir machen wollen.“

Und das nicht nur auf Markenebene. Jedes der Hotels im umfangreichen Portfolio von Hilton kann seine Auswirkungen individuell verfolgen und bei Bedarf anpassen. „Es ist nicht nur eine unternehmensweite Leidenschaft, unsere Eigentümer legen großen Wert darauf, wie sie ihre Wirkung angehen“, sagt Michael. „Wenn Sie daran denken, Waldorf Astoria New York, zum Beispiel sind wir dabei, 5300 Fenster im Gebäude zu ersetzen. Wir haben Fenster, die sehr detaillierte Nachbildungen der Originale aus den 1930er Jahren sind, aber sie sind energieeffizient.“

Das ursprüngliche Foyer des Waldorf Astoria New York / ©Waldorf Astoria

Der Monte Carlo Gaming Room im The Towers of the Waldorf Astoria New York / ©Waldorf Astoria

Das ursprünglich 1931 erbaute Waldorf Astoria New York wird derzeit einer sorgfältigen Restaurierung unterzogen, die das 52-stöckige Anwesen in eine Sammlung von 375 Residenzen und ein Hotel mit 375 Zimmern verwandeln wird. „Während wir über das Gebäude nachdenken und es seiner ursprünglichen Absicht treu halten, modernisieren wir es auch“, erklärt Michael. „Wir installieren modernste Elektro- und Sanitärinstallationen … wir isolieren Gebäudeteile, die noch nie zuvor gedämmt wurden – Dämmen gab es in den 1930er Jahren noch nicht.“

Das Waldorf Astoria New York ist mit mehreren Jahren bis zur vollständigen Fertigstellung ein Riesenprojekt für alle Beteiligten. Aber wenn das Gebäude die Größe eines Stadtblocks hat und eine fast hundertjährige Geschichte hat, muss es genauso schwierig sein, den Prozess zu starten. „Das erste, was wir tun mussten, war, die Balance des Gebäudes richtig zu machen“, sagt Michael. „Es war ein Hotelzimmer mit 1.400 Zimmern – das ist eine große Maschine. In der heutigen Welt ist es schwer, Luxus in dieser Größenordnung und Größe zu verwirklichen.“

„Die Reduzierung auf 375 Hotelzimmer und 375 Residenzen beginnt, das auszugleichen. Sie können eine Gemeinschaft von Langzeitbewohnern, Kurzzeitbewohnern und Hotelgästen schaffen“, fährt er fort. „Gerade für die Bewohner möchten wir, dass sie das Hotel und die öffentlichen Räume genießen und begeistern. Aber sie haben auch ihren eigenen Teil der Geschichte des Waldorf Astoria [als Besitzer einer Residenz].“

Wohnzimmer der Wohnung im The Towers of the Waldorf Astoria New York anzeigen / ©Waldorf Astoria

Umkleidekabine für Damen im The Towers of the Waldorf Astoria New York / ©Waldorf Astoria

Eine der Prioritäten des Teams bei der laufenden Restaurierung war es, die Absicht des öffentlichen Raums beizubehalten – beginnend mit dem großen Eingang an der Park Avenue. „Wenn Sie eintreten, haben Sie die Erhabenheit, die Sie von einem Gebäude dieser Größe und Architektur dieser Größenordnung erwarten würden. Aber es gibt auch ein Gefühl von Intimität, das neben der Erhabenheit steht – Sie fühlen sich, als würden Sie nach Hause kommen. Wir sind stolz darauf, dass wir die Schönheit und den Zauber des ursprünglichen Waldorf Astoria bewahrt haben.“

Doch das Waldorf Astoria New York ist nicht das einzige Projekt, das derzeit Michaels Aufmerksamkeit erfordert. Allein in diesem Jahr wird Hilton 10 Hotels seiner drei Luxusmarken eröffnen. „Wir eröffnen ein LXR-Hotel auf den Seychellen und eine Meilenstein-Immobilieneröffnung in Las Vegas. Wir haben auch ein Waldorf Astoria auf den Seychellen angekündigt… Es ist ein arbeitsreiches Jahr“, sagt Michael. „Ich sage immer, was meine Lieblingsimmobilie ist, die wir als nächstes eröffnen, weil dies die ist, in der ich noch nicht war.“

Dabei gibt Michael zu, dass die Restaurierung des Waldorf Astoria New York etwas ganz Besonderes ist. „Es ist für mich sehr aufregend, jemand zu sein, der die Kategorie durch die Restaurierung des Waldorf Astoria New York beaufsichtigt“, sagt er. „Es gibt auch viele New Yorker, die davon sehr begeistert sind – jeder hat eine Geschichte über das Waldorf Astoria. Das ist unser Flaggschiff: Es ist das Fundament der gesamten Marke. Es war ein echtes Privileg, daran beteiligt zu sein und zu sehen, wie es wiedergeboren wird.“


Zutaten

    • 2/3 Tasse getrocknete Sauerkirschen*
    • 1 Tasse kochendes Wasser
    • 1/2 Tasse Mayonnaise
    • 3 Esslöffel Sauerrahm
    • 2 Esslöffel frischer Zitronensaft
    • 1 Teelöffel Zucker
    • 4 Granny-Smith-Äpfel, entkernt, in 1/2-Zoll-Würfel geschnitten
    • 1 1/3 Tassen sehr dünn geschnittener Sellerie
    • 1 1/3 Tassen rote kernlose Trauben, halbiert
    • Römersalatblätter

Frank Caiafas neues Buch enthüllt die Cocktail-Geheimnisse des Waldorf Astoria

Jetzt können Sie wie die Rockstars und Präsidenten trinken, die durch die berühmte Bar des Hotels gegangen sind.

Als Kind lernte Frank Caiafa, dass ein guter Martini mit Gin gemacht wird, immer gerührt.

Er versuchte sich zuerst in der Mixologie, indem er in seinem Elternhaus in Williamsburg, Brooklyn, Cocktails für seine Eltern und deren Freunde herstellte. Seine Mutter liebte auch einen trockenen Rob Roy, eine Mischung aus Scotch und süßem Wermut, die 1894 im Waldorf Astoria kreiert wurde.

Er wusste nicht, dass er Jahrzehnte später in der ikonischen Lobby des New Yorker Hotels Drinks zubereiten würde, die einige der klassischsten Cocktails aller Zeiten hervorbrachten. Als Barmanager der Waldorf's Peacock Alley ist Caiafa der Pförtner zu vielen der ältesten Cocktailrezepte der Geschichte und in gewisser Weise ein Wegweiser, wie wir sie in Zukunft trinken werden.

In den letzten fünf Jahren durchforstete Caiafa Geschichtsbücher und testete über 800 Cocktailvariationen für sein Buch, Das Waldorf Astoria Barbuch, diese Woche raus. Inspiriert von zwei klassischen Cocktailführern von Albert Stevens Crockett, 1931 Alte Waldorfkneipentage und Das alte Waldorf-Astoria-Barbuch (ursprünglich 1934 veröffentlicht) hat Caiafa versucht, die 80-jährige Lücke zwischen diesen Büchern und der Gegenwart inmitten einer zeitgenössischen Cocktail-Renaissance zu schließen.

Das Buch ist ein Leitfaden für die Herstellung von Klassikern, wie einem Manhattan oder Old Fashioned, so wie sie im späten 19. Jahrhundert im Waldorf getrunken wurden. Sie können sich im oft bestellten Peacock versuchen, der gleichnamigen Ode der aktuellen Bar an einen Kosmopoliten. Es gibt Punches, Juleps, Daiquiris und Fizzes. Und für den ambitioniertesten Leser gibt es 11 Variationen eines klassischen Martini zu testen, jeweils ein Haar unterschiedlich durch das Verhältnis von Gin zu Wermut oder die Zugabe von Regans' Orange Bitters No. 6.

Stadt & Land habe mich kürzlich mit Caiafa im historischen Hotel getroffen und über sein neues Buch gesprochen, wie es ist, Berühmtheiten und Würdenträger zu bedienen und was die Peacock Alley zu einem Ort für großartigen Service, Leute beobachten und verdammt gute Cocktails macht.

Sie haben ein Buch geschrieben, das klassische Cocktails zelebriert und uns lehrt, wie man sie heute trinkt. Wie würden Sie die zeitgenössische Cocktailkultur beschreiben?

Niemand hat mehr Angst, oder? Die moderne Bartending-Kultur ist alles, was geht. So vieles ist maßgeschneidert. Du gehst zur Bar und sagst "Mach mir einen Drink mit Mezcal" und überlässt das dem Barkeeper. Vor zehn Jahren würde das nie passieren.

Du sprichst davon, dass es jetzt beim Barkeeper keine Regeln gibt. Welche Regeln brechen Sie häufig?

Wir brechen hier oft die Regeln, vor allem am Anfang, weil niemand das tat, was wir taten, als wir eröffneten. Wir machen unsere eigenen Bitterstoffe. Wir haben unsere eigenen Liköre hergestellt. Wenn es nicht verfügbar war, haben wir es geschafft. Darauf bin ich stolz. Es wird oft übersehen.

Was war dein Ziel mit Das Waldorf Astoria Barbuch?

Ich möchte, dass es so zugänglich wie möglich ist. Ich habe mich sehr bemüht, es nicht zu einem Buch für Barkeeper zu machen. Ich möchte die Angst vor der Zubereitung von Cocktails zu Hause nehmen und ein grundlegendes Verständnis von Barzubehör vermitteln.

Sind Sie bei Ihren Recherchen auf ein Getränk gestoßen, von dem Sie noch nie gehört haben?

Diese Cocktails mit Raumtemperatur, die jetzt erhältlich sind, gibt es ein paar im Buch. Ich fand das interessant und etwas, das man normalerweise nicht sieht. Wenn man darüber nachdenkt, macht es Sinn. Eis war so eine Ware, vielleicht nicht im Waldorf Astoria, aber vielleicht arbeitete ein Typ in einer Bar, wo Eis schwer zu bekommen war, also schrieb er vielleicht hinein, nur für den Fall, dass uns das Eis ausging. Außerdem dachte ich, dass die Verwendung verschiedener Liköre, wie die Verwendung von Kakao mit Bourbon oder Zitrone und anderen Kombinationen als heute, ziemlich häufig war.

Hast du irgendwelche Lieblingserinnerungen an das Betreiben der Peacock Alley?

Rock and Roll Hall of Fame ist immer eine interessante Woche. Die Leute, die ins Waldorf Astoria kommen, sind normalerweise keine Rockstars. Das sind normalerweise eher konservative Staatsoberhäupter oder ähnliches. Leon Russell mit seinen langen weißen Haaren hier neben Joe Biden sitzen zu haben, mit seinem Stock und dem Riesenhut [war eine interessante Erfahrung].

Wie hat sich Ihr Job verändert, während Craft-Cocktails und Rezepte aus der Zeit vor der Prohibition wieder populär werden?

Als wir zum ersten Mal eröffneten, war das Essen eher interessant, daher war es ein Bonus, wenn man Cocktails kannte und den Leuten ein Lächeln ins Gesicht zaubern konnte, was meiner Meinung nach der erste Job eines Barkeepers ist.

Was sind andere Eigenschaften eines guten Barkeepers?

Ich muss nicht den besten Drink der Welt vom besten Barkeeper der Welt haben. Damit meine ich den Service, dass sie für jeden in der Bar ein volles Getränk bereithalten und sicherstellen, dass jeder Wasser oder ein Häppchen hat, wenn Sie das an Ihrer Bar anbieten. Um die Szene ständig zu maniküren, ist es so wichtig.

Es muss ein enormer Druck sein, die Bar im Waldorf Astoria zu laufen.

Die Erwartungshaltung ist hier extrem hoch. Das heißt das Schlafzimmer, der Zimmerservice, der Service von den Pagen. Für mich ist es unser Ziel, die Erwartungen zu erfüllen und zu übertreffen. So viele Leute gehen in diese Bar und sagen: "Ich war schon in vielen Hotelbars, aber noch nie in einer wie dieser." Es ist immer erfrischend.

Exklusiv für Stadt & Land, Caiafa hat eine Auswahl an Sommercocktails aus dem The Waldorf Astoria Bar Book zusammengestellt. Während einige Originalrezepte aus der Old Bar des Hotels sind, wurden andere von Caiafa und seinem Team in der Peacock Alley kreiert. Danke schön!

REZEPTE

Kommodore Nr. 2 &ndash Adaption der alten Bücher

2 Unzen. Michter's American Whiskey

1 Unze. Tempus Fugit Crème de Cocoa

0,25 Unzen Hausgemachte Grenadine

Alle Zutaten in das Rührglas geben. Eis hinzufügen und gut schütteln.

In ein gekühltes Cocktailglas abseihen. Zitronenschale und Branntkirsche zum Garnieren.

Terence Stempel &ndash Pfauengasse Original

2 Unzen. Russell Henry Malaysian Lime Gin oder Tanqueray Rangpur Lime Gin

1 Unze. Cocchi Americano Bianco Aperitif

3 Spritzer Hausgemachte Cranberry Bitters oder Bittermens Cranberry Bitters

Fügen Sie Gin und Aperitif zu Old Fashioned Glass hinzu. Eis hinzufügen und kurz umrühren, um sich zu integrieren. Mit Bitter toppen. Limettenscheibe, zum Garnieren.

Ingwer Collins &ndash Pfauengasse Original

2 Unzen. mit Ingwer und Zitronengras angereicherter Pisco 100*

3 Unzen. Hausgemachte Zitronen-Sauer-Mischung

Alle Zutaten außer Club Soda in das Rührglas geben. Gut schütteln und dann in ein mit Eis gefülltes Collins-Glas abseihen. Mit Club Soda auffüllen. Branded Cherry, zum Garnieren.

Mit Ingwer und Zitronengras angereicherter Pisco

0,5 Tasse geschälter und gehackter frischer Ingwer

12 Zitronengrasblätter, gereinigt und in Drittel gehackt

In einen großen, luftdichten Glasbehälter geben. Verschließen und 10 Tage lang gelegentlich schütteln. Doppelt abseihen und zurück in die Flasche trichtern. Hält bis zu 2 Monate.

12 Unzen. Zitronensaft (fein passiert)

Eiweiß und die Hälfte des Sirups in einen luftdichten Behälter geben und zehn Sekunden gut schütteln. Restliche Zutaten dazugeben und weitere zehn Sekunden gut schütteln. In eine Glasflasche füllen und nach Bedarf verwenden. Am besten innerhalb von 48 Stunden aufbrauchen.


Kultige Rezepte von Waldorf Astoria New York in der Kampagne zur Unterstützung der Liebe Gottes, die wir liefern

Das Waldorf Astoria ist eine Ikone von New York City, seit die ursprünglichen Waldorf- und Astoria-Hotels Ende des 19. Jahrhunderts auf dem Gelände des heutigen Empire State Buildings zusammengelegt wurden. Als das neue Waldorf Astoria New York 1931 an der Park Avenue eröffnet wurde, war es das größte und höchste Hotel der Welt, Heimat von Hollywoods Elite, Gastgeber unzähliger Weltführer und Schauplatz kultureller Veranstaltungen und Galas, die einen besonderen Stellenwert in die Herzen der New Yorker und Besucher aus der ganzen Welt.

Einige der berühmtesten Rezepte New Yorks wurden auch im Waldorf kreiert oder sollen es sein, darunter der namensgebende Waldorf Salad, Red Velvet Cake, Eggs Benedict und Thousand Island Dressing.

Waldorf Astoria New York präsentierte diese kulinarische Geschichte über eine Instagram-Kampagne zur Unterstützung von God's Love und arbeitete mit Food-Influencern in den sozialen Medien zusammen, um drei berühmte Waldorf Astoria-Gerichte zu kreieren – den Waldorf Salad, den Rob Roy-Cocktail (ein direkter Nachkomme des berühmten Manhattan-Cocktails). und der Red Velvet Cake. Die Kampagne von Waldorf Astoria ist noch weiter gegangen, da sie gerade auf ihrem Instagram drei moderne Versionen dieser ikonischen Gerichte gepostet haben.

„Es ist eine unglaublich wichtige Zeit, unsere New Yorker Mitbürger zu unterstützen. Waldorf Astoria New York hat in Solidarität mit der Stadt viele Schwierigkeiten überstanden, und wir sind stolz darauf, die würdige Sache von God's Love We Deliver, einer wichtigen New Yorker Institution, zu unterstützen“, fügte Andrew Miller, CEO von Dajia US, dem Entwickler von Waldorf Astoria, hinzu New York.

Waldorf Astoria New York hat 25.000 US-Dollar für zusammenpassende Spenden an God’s Love We Deliver zugesagt – bitte unterstützen Sie ihre Kampagne, damit Ihre Spende doppelt zählt!


Eier Benedikt

Kennen Sie diese köstlich pochierten Eier auf einem knusprigen, aber weichen englischen Muffin mit Sauce Hollandaise, ohne die kein Brunch gleich wäre? Dafür können Sie dem Waldorf danken.

Laut einem Interview, das in der New-Yorker 1942 behauptete ein pensionierter Wall-Street-Börsenmakler namens Lemuel Benedict, er sei 1894 in das Waldorf Astoria Hotel gewandert und bestellte "Buttertoast, pochierte Eier, knusprigen Speck und eine Nutte Hollandaise" in der Hoffnung, seinen Kater zu heilen.

Oscar Tschirky, der berühmte Maitre d’hotel des Waldorfes, bekannt als “Oscar of the Waldorf”, liebte das Gericht so sehr, dass er es mit einigen Modifikationen auf die Speisekarte nahm. Er ersetzte den Speck durch Schinken und den Toast durch einen getoasteten englischen Muffin und voila! Die Eggs Benedict, die wir heute kennen und lieben.


Cocktail der Woche: Waldorf Astoria Las Vegas

Verbot altmodisch im Waldorf Astoria Las Vegas

  • 2 oz WhistlePig 10yr Roggen
  • 25 oz Tawny Port 20 Jahre
  • 5 Unzen Vermont Ahornsirup
  • 3 Spritzer Angosturabitter
  • 3 Spritzer Kirschbitter

Um den Prohibition Old Fashioned zuzubereiten, alle Zutaten mischen und mit Eis verrühren, dann über einen großen Eiswürfel mit einer Maraschino-Kirsche und Orangen-Twist zum Garnieren abseihen. Im Waldorf Astoria Las Vegas wird dieser Cocktail in Holzfässern aus Vermont im Fass gereift.

Der Cocktail ist eine Ode an Nevadas Aufhebung der Verbotsgesetze, sechs Jahre vor der Bundesregierung, und kombiniert Roggenwhisky mit der natürlichen Süße von Ahornsirup und aromatischen Bitters und Portwein für einen trockenen und tiefen Abgang. Dieses Getränk ist Teil des Eröffnungscocktailprogramms des Hotels. Wo alles begann.

Die neue Cocktailkarte ist eine Hommage an die geschichtsträchtige Vergangenheit der Stadt und führt die Gäste der SkyBar Lounge im 23. Stock zurück in die bemerkenswertesten Jahrzehnte und Bewegungen von Las Vegas.

Probieren Sie den Mojave-Cocktail, der eine Anspielung auf das ursprüngliche Las Vegas Valley ist und Ancho-Chililikör, Aloe-Spirituosen und Seedlip Garden kombiniert, oder probieren Sie den Flamingo, der zu Ehren der Ankunft des Flamingo-Resorts 1946 am Strip kreiert wurde und Kokoswasser und Single kombiniert Fassrum mit Spritzer Ananas und Passionsfrucht.

Der Mixologe der SkyBar Lounge, William Perbellini, hat dieses Menü kreiert. Zu seiner Einführung sagt er: „Las Vegas hat eine lebendige und dynamische Geschichte, die den meisten unbekannt ist, und was für eine großartige Möglichkeit, dieses Bild für die Gäste zu malen, als durch eine Cocktailkarte. Deshalb sind unsere Cocktails nach historischen Ereignissen wie der Prohibition und dem Spanish Trail benannt. Wenn Sie das Menü zum ersten Mal öffnen, werden Sie zu den Ursprüngen von Vegas zurückversetzt und erfahren, welche Ereignisse und Menschen Vegas zu dem gemacht haben, was es heute ist. Jeder Cocktail wird sorgfältig zubereitet, um sicherzustellen, dass jeder Schluck außergewöhnlich ist.“

Die Speisekarte wird dann vom lokalen Karikaturisten Neal Portnoy illustriert, dessen berühmte Kunstwerke unter anderem Peyton Manning, LeBron James, Derek Jeter und Kanye West darstellen. Diesmal konzentriert sich seine Arbeit auf ikonische Vegas-Figuren wie Vito Corleone und Bugsy Siegel.


Mexikanische Rezepte und Kochkurse

Nehmen Sie die Aromen und Traditionen Mexikos mit nach Hause, wenn Sie an einem unserer einzigartigen Kochkurse teilnehmen oder an einer Tequila- oder Weinprobe teilnehmen. Entdecken Sie im Waldorf Astoria Los Cabos Pedregal traditionelle mexikanische Rezepte und wie Sie fantastische Craft-Cocktails zubereiten.

Koch-Unterricht

Lernen Sie mit Kochkursen im The Resort at Pedregal, wie Sie authentische mexikanische Gerichte zubereiten. Von Ceviches und Tamales bis hin zu Salsas und Moles, lernen Sie, wie Sie jedes Gericht in einer Oase am Meer zubereiten. Unsere einstündigen Kurse finden in Su Cocina, unserer Küche im Hacienda-Stil, statt und lernen Sie über die in Mexiko heimischen Zutaten und deren Verwendung in der lokalen Küche.

● Privatunterricht ($70 pro Person, ohne Steuern und Servicegebühr): Privatunterricht kann die ganze Woche über arrangiert werden.

Weinkurse

Mexiko produziert einige der besten Weine, und fast alle stammen aus der Region Baja California. Begleiten Sie den Weindirektor des Waldorf Astoria Los Cabos Pedregal, um bei unseren Weinkellerführungen mehr über das regionale Angebot zu erfahren.

● Private Weinprobe (70 USD pro Person, ohne Steuern und Servicegebühr): Private Touren können die ganze Woche über arrangiert werden.

Cocktailkurse

Schließen Sie sich jeden Donnerstag dem Bar-Team im Don Manuel&rsquos an, während es Cocktailtechniken und -tipps teilt. Es werden auch Privatkurse angeboten, um Ihnen zu helfen, mehr über Spirituosen zu erfahren und die Bedeutung von Craft-Cocktails auf ein neues Niveau zu heben.

● Privater Cocktailkurs (80 USD pro Person, ohne Steuern und Servicegebühr): Privatkurse können die ganze Woche über arrangiert werden.

Tequila-Verkostung

Tequila ist nach der Stadt im mexikanischen Bundesstaat Jalisco benannt, in der die Herstellung dieser Spirituose begann. Seien Sie mit einer Reihe von Tequila-Verkostungen Teil dieser jahrhundertelangen Tradition, einer der besten in Mexiko.

● Privater Anfängerkurs (70 USD pro Person, ohne Steuern und Servicegebühr)

● Privater Fortgeschrittenenkurs (70 USD pro Person, ohne Steuern und Servicegebühr): Erfahren Sie mehr über die Eigenschaften des &ldquoterroir&rdquo der fünf Staaten, die Agaven produzieren. Am Ende dieses Kurses werden Sie in der Lage sein, den Unterschied zwischen Tequilas aus verschiedenen Bundesstaaten in Mexiko zu probieren und zu verstehen.

● Private Once in a Lifetime (95 USD pro Person, ohne Steuern und Servicegebühr): Probieren Sie einige der besten extra gereiften Tequilas Mexikos. Am Ende dieses Kurses werden Sie die zarten Aromen und dezenten Nuancen zwischen Agave, Jimador und dem Fass zu schätzen wissen.

Für weitere Informationen rufen Sie bitte 52 624 163 4300 an oder wenden Sie sich an Ihren persönlichen Concierge.

Camino del Mar 1, Cabo San Lucas, BCS, 23455, Mexiko

Allgemeine Anfragen: +52 624 163 4300 Lokale Zimmerreservierungen: +52 624 163 4350 Gebührenfreie Zimmerreservierungen:


ZEITPLAN DER LEBENSMITTELGESCHICHTE1895 bis 1899

1895 Carl Peter Henrik Dam wurde geboren. Dam war ein dänischer Biochemiker, der 1939 Vitamin K mitentdeckte.

1895 Henry D. Perky erhielt das US-Patent Nr. 548.086 für Shredded Wheat. Vollkorn wird gekocht, getrocknet, zu dünnen Fetzen gepresst und schließlich gebacken. Perky präsentierte seine Maschine zur Herstellung von "geschreddertem Weizen" auf der World's Columbian Exposition in Chicago, Illinois im Jahr 1893.

1895 Michael Joseph Owens aus Toledo, Ohio, patentierte eine automatische Glasblasmaschine, die mehrere Flaschen gleichzeitig herstellen konnte. Ein großer Fortschritt in der Flaschenherstellung. Er gründete die Owens Bottle Machine Co. und die Libbey-Owens Glass Company.

1895 Purdy und Peters erhielten ein Patent für ein "Design für Löffel."

1895 Der afroamerikanische Erfinder Joseph Lee patentierte eine Maschine zum "Brotkrümeln".

1895 Jack Dempsey wurde geboren. Er gilt als einer der größten Boxer und hielt von 1919 bis 1926 den Weltmeistertitel im Schwergewicht. Danach wurde er ein erfolgreicher Gastronom in New York City.

1895 Louis Pasteur ist gestorben. Ein französischer Wissenschaftler, der zeigte, dass Mikroorganismen für Krankheiten, Lebensmittelverderb und Fermentation verantwortlich sind. Er entwickelte das Verfahren zum Abtöten dieser Organismen durch Hitze, die sogenannte Pasteurisierung.

1895 Alexandre Dumaine wurde geboren (gestorben 2. April 1974). Einer der am meisten dekorierten französischen Köche. Eigentümer des 3-Sterne-Hotel de la Côte-d'Or. Autor mit Henry Clos Jouve of "Ma Cuisnie" (1972).

1895 Die erste Lieferung Ananaskonserven hat Hawaii verlassen

1895 Der Staat New York hat ein Gesetz zur Einrichtung kostenloser öffentlicher Bäder zur "Förderung der öffentlichen Gesundheit und des öffentlichen Komforts" verabschiedet.

1895 Jell-O wurde erstellt. 1845 erhielt Peter Cooper, Erfinder und Gründer der Cooper Union for the Advancement of Science and Art, das erste amerikanische Patent zur Herstellung von Gelatine. 1895 erwarb der Hustensafthersteller Pearl B. Wait das Patent und entwickelte ein verpacktes Gelatine-Dessert. Waits Frau May David Wait nannte es "Jell-O".

1895 C.W. Post aus Battle Creek, Michigan, führte Postum Food Coffee ein, einen Kaffeeersatz aus Weizen, Kleie und Melasse.

1895 Rudolph Boysen wurde geboren. Er entwickelte 1923 die Boysenberry, eine Himbeer-Brombeer-Hybride.

1895 Gennaro Lombardi eröffnete in New York City die erste Pizzeria der USA.

1895 Lever Brothers hat die Marke "Lifebuoy" (Seife) eingetragen.

1895 Die Cordon Bleu Kochschule wurde in Paris von Marthe Distell gegründet, um Frauen der Oberschicht das Kochen beizubringen.

1895 Dr. John Harvey Kellogg patentierte seine Methode zur Herstellung von Erdnussbutter.

1895 Fredrick E. Blaisdell aus Philadelphia, Pennsylvania, erhielt das 1. US-Patent (Nr. 549,952) für einen Papierstift (mit Papier umwickelte Buntstifte oder Markierungsminen mit einer Zugschnur, um mehr Mine sichtbar zu machen).

1895
George L. Brownell aus Worcester, Massachusetts, erhielt das Patent Nr. 551.615 für a "Maschine zur Herstellung von Papiergarn."

1895 Die Anti-Saloon League von Ohio und Washington D.C. schlossen sich zur National Anti-Saloon League (später Anti-Saloon League of America) zusammen.

1895 Volleyball (ursprünglich 'Mintonette') wurde von William G. Morgan, dem Sportdirektor des YMCA in Holyoke, Massachusetts, erfunden.

1895 Lever Brothers Ltd. ist ein eingetragenes Markenzeichen der Seifenmarke "Lifebuoy".

1896 In Revere, Massachusetts, wurde der erste öffentliche Strand des Landes eröffnet. Die neu gegründete Metropolitan Parks Commission hatte den längsten Naturstrand im Großraum Boston übernommen und einen breiten Boulevard, ein elegantes öffentliches Badehaus, Schattenpavillons und einen Musikpavillon gebaut.

1896 Harvey Hubbell aus Bridgeport, Connecticut, erhielt das US-Patent Nr. 565,541 für ein elektrisches Licht mit An/Aus-Zugkette "Sockel für Glühlampen". Das Design ist auch heute noch beliebt.

1896 Der Gesetzgeber des Staates New York verabschiedete das Raines-Gesetz, das den Verkauf von Alkohol an Sonntagen einschränkte. Hotels in Manhattan mit mindestens 10 Zimmern durften jedoch am Sonntag Alkohol zu einer Mahlzeit oder in Hotelzimmern verkaufen. Zahlreiche Saloons fügten kleine möblierte Zimmer hinzu und beantragten Hotellizenzen.

1896 Charles B. Brooks aus Newark, New Jersey, erhielt das US-Patent Nr. 560,154 für einen staubdichten Beutel für Straßenkehrmaschinen.

1896 Spreckels Sugar Company (Rübenzucker) wurde in Salinas, Kalifornien, gegründet.

1896 Die Seifenmarke "Lava" wurde von William Waltke & Co. aus St. Louis, Missouri, eingetragen.

1896 William S. Hadaway erhielt das US-Patent Nr. 563,032 für einen Elektroherd.

1896 Caesar Cardini wurde in Italien geboren. Als Koch und Gastronom in den USA und Mexiko wird ihm zugeschrieben, dass er in den 1920er Jahren in seinem Restaurant in Tijuana, Mexiko, den Caesar Salad kreierte.

1896 Louis Bromfield wurde geboren. US-amerikanischer Naturschützer und Autor. Seine innovative Arbeit beeinflusst weiterhin landwirtschaftliche Methoden auf der ganzen Welt.

1896 George Washington Ferris ist gestorben. Er entwickelte das erste Riesenrad für die Columbian Exposition in Chicago, Illinois (1893).

1896 Ländliche kostenlose Lieferung (RFD) beginnt.

1896 Michelob-Bier wurde von der Brauerei Anheuser-Busch eingeführt.

1896 Ein Porterville-Bauer namens Mr. Bearss brachte Granatapfelstecklinge von Florida nach Kalifornien und begann, sie zu vermehren. Diese Sorte war süßer und saftiger als die anderen, daher nannte er sie treffend die Sorte Wonderful.

1896 Alfred Ely Beach ist gestorben. US-amerikanischer Erfinder und Herausgeber von ‘Wissenschaftlicher Amerikaner’ Zeitschrift.

1896 "Das Kochbuch der Boston Cooking School" veröffentlicht, später bekannt als die 'Fannie Farmer Kochbuch.'

1896 Leo Hirshfield führte die Tootsie Roll in seinem kleinen Laden in New York City ein und benannte sie nach seiner 5-jährigen Tochter, deren Spitzname "Tootsie" war. Es war das erste einzeln verpackte Penny Candy.

1896 Clement A. Hardy aus Dallas, Texas, erhielt das US-Patent Nr. 556.972 für den Drehscheibenpflug.

1896 Eröffnungstag der ersten Olympischen Spiele der Neuzeit in Athen, Griechenland. Die letzten Olympischen Spiele fanden vor mehr als 1.500 Jahren statt.

1896 Laut einigen Geschichten wurde das chinesisch-amerikanische Gericht Chop Suey in New York City vom kantonesischen Koch Li Hung-Chang . kreiert

1896 Charles Glen King wurde geboren. King war ein Biochemiker, der 1932 Vitamin C entdeckte. Er extrahierte und isolierte es aus Zitronensaft.

1896 John T. White wurde das US-Patent Nr. 572,849 für eine verbesserte Zitronenpresse erteilt.

1896 Die Northrup-King Seed Company wurde in Minnesota gegründet.

1896 Harriet Beecher Stowe starb am 1. Juli. Schwester von Catherine Beecher. Harriet war eine amerikanische Abolitionistin und Autorin von ' Onkel Toms Hütte ' (1852). Sie war auch Co-Autorin mit ihrer Schwester Catherine von ' The American Woman's Home: Or, Principles Of Domestic Science Being A Guide To The Formation And Maintenance Of Economical, Healthful, Beautiful, And Christian Homes ' (1869).

1896 May 14: The coldest May temperature ever recorded in the U.S. lower 48 states: Minus 10 F at Climax, Colorado.

1896 Miami, Florida was officially incorporated as a city, population about 300.

1896 Gold was discovered in Rabbit Creek, near Dawson, in the Yukon region of Canada, by George Carmack, his wife Kate, Skookum Jim Mason and Tagish Charlie. [It is not clear who actually made the discovery].

1896 The Detroit Convention and Business Mens' League was formed to attract convention business to Detroit, Michigan.

1897 Fernand Point was born (died March 5, 1955). Well known French Chef and restaurateur. His restaurant La Pyramide was considered by many to be the greatest in the world. Paul Bocuse, Louis Outhier, Alain Chapel and Jean and Pierre Troisgros all trained under Point, and he is considered to be the father of modern French Cuisine.

1897 In Germany, Dr. Felix Hoffmann created the first chemically pure form of acetylsalicylic acid (aspirin).

1897 Henry J. Heinz registered 'Heinz' trademark.

1897 George Mortimer Pullman died (born March 3, 1831). American engineer and industrialist. He designed and manufactured the Pullman sleeping car for railroads.

1897 Ettore "Hector" Boiardi was born (died 1985). Better known as Chef Boyardee.

1897 Howard Deering Johnson was born Feb 2 (1972). Founder of Howard Johnson's chain of restaurants and motels.

1897 The famous editorial 'Is There a Santa Claus' reply to 8 year old Virginia O'Hanlon letter appeared in the New York Sun on Sept 21. (See article: Yes, Virginia, there is a Santa Claus)

1897 Tea Importation Act passed, the first U.S. law regulating food products.

1897 Alfred L. Cralle of Pittsburgh, Pennsylvania, patented an "Ice-Cream Mold and Disher" (ice cream scoop). His basic design is still used.

1897 Dr. John Kellogg served cornflakes for the first time to his patients at his hospital in Battle Creek, Michigan. They wouldn't be sold commercially until 1906.

1897 Victor Mills was born. He was a chemical engineer who worked for Proctor & Gamble. He improved Duncan Hines cake mixes, improved Jif peanut buter, and invented Pampers disposable diapers.

1897 Jell-O was introduced. (see also 1895)

1897 In Switzerland, Karl Elsener registered the design of the Swiss Army Knife (Officer's & Sports Knive) for trademark protection. The innovative knife had tools that opened from both ends of the handle.

1897 Juliet Corson died. Librarian, cookery teacher and writer, founder of the New York Cooking School in 1876. Her books include 'Cooking Manual' (1877), 'Twenty-five Cent Dinners for Families of Six' (1878), and 'Miss Corson's Practical American Cookery' (1886).

1897 The largest sturgeon was caught, 1,387 pounds, in the Fraser River.

1897 Edmond Rostand's romantic, dramatic play 'Cyarano de Bergerac' premiers in Paris. A unique combination of love, swordplay, comedy, pathos and proboscis.

1897 Campbell's Soup invents condensed soup.

1897 The J.M. Smucker Company was founded in 1897 when the Company's namesake and founder sold his first product — apple butter — from the back of a horse-drawn wagon. He used an old family recipe and hand-signed every package as his personal guarantee of quality. (www.smuckers.com)

1897 John Lee Love of Fall River, Massachusetts received patent No. 594,114 for the simple portable pencil sharpener, the same type still used today.

1897 Deere and Co. registered 'John Deere' trademark.

1897 The Waldorf-Astoria opened (the combined Waldorf and Astoria hotels). It was the largest in the world at the time with 1,300 rooms.

1897 Black American inventor Peter Walker was issued a U.S. patent # 577,153 for a 'Machine for Cleaning Seed-Cotton'

1897 Alice McLellan Birney and Phoebe Apperson Hearst founded the National Congress of Mothers, forerunner of the Parent-Teacher Association (PTA), in Washington, D.C.

1897 Adelaide Hunter Hoodless founds the Federation of Women's Institutes of Canada which promotes pasteurization of milk as one of its main projects.

1897 The Dow Chemical Company incorporated to sell bleach on commercial scale.

1897 John Lee Love of Fall River, Massachusetts received patent No. 594,114 for the simple portable pencil sharpener, the same type still used today.

1898 In New York state, the first U.S. college of forestry was created at Cornell University.

1898 At his pharmacy in New Bern, North Carolina, Caleb D. Bradham renamed his new soft drink ‘Pepsi-Cola.’ His customers had been calling it ‘Brad's Drink'

1898 After a close vote on a Canadian national referendum on the prohibition of alcoholic beverages, the government takes no action (278,380 for, 264,693 against).

1898 Hawaii was formally annexed to the United States

1898
Cornelius Hoagland died. Co-founder of Royal Baking Powder Company in 1866 with his brother Joseph Christoffel Hoagland.

1898 Clementine Paddleford was born (died Nov 13, 1967). American cookbook author and food columnist for numerous publications including NY Herald Tribune, NY Sun, NY Telegram Gourmet and This Week magazines.

1898
Post Grape Nuts are introduced by C. W. Post of Battle Creek, Michigan. (There are no grapes of nuts in Grape Nuts).

1898 Charles Lutwidge Dodgson died. Dodgson's pen name was Lewis Carroll. He was an English mathematician and creator of Alice's Adventures in Wonderland . Alice had a habit of eating and drinking unknown substances.

1898 Rudolf Karl George Friedrich Leuckart died. A German zoologist, a pioneer in the modern study of parasites. He showed that trichinosis was caused by a worm-like parasite.

1898 John Sherman of Worcester, Massachusetts received a patent for the first machine to fold and seal envelopes.

1898 Daniel Gerber of baby food fame was born.

1898 The first vending machine law was passed in Omaha, Nebraska.

1898 Atlantic City, NJ opened its Steel Pier (boardwalk). The world-famous Steel Pier had 9 miles of food, beverages, concessions, amusements, concerts, etc. Ed McMahon, of the Johnny Carson Show and Publisher's Clearing House fame, was a barker on the pier in his youth.

1898 Waldo Lonsbury Semon was born. Semon was an American Inventor who is credited with the invention of Vinyl. Vinyl is the 2nd most used plastic in the world. Semon held over 100 patents.

1898 William S. Burroughs died. An American inventor, Burroughs invented and manufactured the first adding machine with a printer.

1898 Caleb D. Bradham, a New Bern, North Carolina pharmacist created Pepsi-Cola, in imitation of Coca-Cola. (He originally called it Brad’s Drink). see also 1903.

1898 The National Biscuit Company (later to become Nabisco) introduced Uneeda Biscuits and began making Graham Crackers.

1899 Acetylsalycilic acid ('Aspirin') was patented by Felix Hoffmann (for Friedrich Bayer & Co.) in Berlin, Germany (see also Feb 27, 1900)

1899 Ferdinand Graf von Zeppelin of Stuttgart, Germany, received a patent for the Zeppelin, a "Navigable Balloon"

1899 The Tropical Trading & Transport Company merged with rival Boston Fruit Company to form the United Fruit Company. The company traded bananas and other tropical fruit grown in Central and South America. The company is now known as Chiquita Brands International.

1899
Pearl and May Waite sold the rights to Jell-O for $450 to Orator Frank Woodward, the founder Genesee Pure Foods Company.

1899 In Germany, Bayer introduced aspirin in powder form. (see also Feb 27, 1900)

1899 August A. Busch Jr. ('Gussie') was born (died Sept 29, 1989). Grandson of Anheuser-Busch brewery founder Adolphus Busch. 'Gussie' was company chairman from 1946-1975, and he built the company into the largest brewery in world.

1899 Charles Ranhofer died (born 1836). Chef at Delmonico's Restaruant in New York City from 1862 to 1896. Wrote cookbook 'The Epicurean' (1894).

1899 Charles Best was born (died 1978). Co-discoverer in 1921 (with Dr. F. Banting) of the hormone insulin, used to treat diabetes.

1899 Charles A. Pillsbury, flour magnate, died on Sept 17 (born Dec 3, 1842).

1899 Paul Hermann Muller was born. A Swiss chemist who discovered that DDT was a potent insecticide. It was the most widely used insecticide for more than 20 years, and helped to increase food production around the world. Due mainly to its accumulation in animals that eat insects, and its toxic effects on them and those further up the food chain, it has been banned in the U.S. since 1972. However its residue is still found in some foods grown in the U.S. in 2002!

1899 David Misell was issued a U.S. patent for the first battery operated flashlight.

1899 The first dishwashing machine was introduced by Josephine Garis Cochran. It became an award winning success at the 1893 Columbian Exposition, which used her hand operated, mechanical dishwashers in its kitchens. (She patented it on December 28, 1886.) Her company eventually evolved into KitchenAid.

1899 Benjamin F. Jackson patented a gas burner.

1899 Oysters Rockefeller was created by Jules Alciatore, owner of Antoine's Restaurant.

1899 Joseph Christoffel Hoagland died. Co-founder of Royal Baking Powder Company in 1866 with his brother Cornelius Hoagland.

1899 Jerome Bonapart Rhodes of Shreveport, Louisiana was granted patent No. 639,290 for "an improvment in waterclosets."

1899 Percy L. Julian was born. An African American chemist, he worked on synthesizing various compounds from soy beans. One of his creations was a foam fire extinguisher refined from soya protein.

1899 Minnesota's all time record low temperature: 59 degrees F below zero at Leech Lake Dam.

1899 U.S. agricultural exports were about $703 million a year during the 1890s (71% of total exports).

1899 The comedy short 'Stealing a Dinner' was filmed by cameraman G.W. 'Billy' Bitzer for the American Mutoscope and Biograph Company. (Mutoscope were 'peephole' motion pictures on cards mounted on a rotating drum turned by hand.)
Library of Congress, America's Library Website

1899 George Cook of Louisville, Kentucky received U.S. patent No. 625,829 for an automatic fishing device.

1899 Black American inventor, James Ricks, was issued U.S. patent No. 626,245 for a rubber overshoe for horses for use in 'sleety weather'.

1899 A.T. Marshall of Brockton, Massachusetts patented a refrigerator

1899 Alfred Hitchcock was born. He was the son of a Leytonstone green grocer.

1899 Carnation began producing evaporated milk (called Carnation Sterlized Cream).

1899 The first motorized vacuum cleaner was patented by John S. Thurman (US patent # 634,042). Dies "pneumatic carpet renovator" was gasoline powered.

1899 The term 'conspicuous consumption' was coined by Thorstein Veblen in his book 'The Theory of the Leisure Class'.

Please feel free to link to any pages of FoodReference.com from your website.
For permission to use any of this content please E-mail: [email protected]
All contents are copyright © 1990 - 2021 James T. Ehler and www.FoodReference.com unless otherwise noted.
Alle Rechte vorbehalten.
You may copy and use portions of this website for non-commercial, personal use only.
Any other use of these materials without prior written authorization is not very nice and violates the copyright.
Please take the time to request permission.

Free Professional and Technical Research, White Papers, Case Studies, Magazines, and eBooks


Menu of the Week: The Waldorf-Astoria, 1897 - Recipes

Jean-Georges Beverly Hills Indoor & Outdoor Dining

Thursday - Sunday

MENUS

Six Course Seasonal Tasting Menu

Warm Glazed Potatoes with Caviar

herbal tapioca
Billecart Salmon “Jean-Georges” Brut NV – Champagne, France
*2012 Louis Roederer “Cristal” Brut – Champagne, France

fresh chili oil, crushed fennel seed, lime, basil
2017 Garemani Sauvignon Blanc – Santa Barbara, California
*2019 Domaine Huet “Le Mont” Demi-Sec Chenin Blanc – Vouvray, France

spring peas, herbal comte infusion
2017 Pine Ridge Cabernet Sauvignon – Napa Valley, California
*2008 R. López de Heredia "Viña Tondonia" Reserva Tempranillo – Rioja, Spain

almond crumble, pistachio ice cream, strawberry cream
2017 Donnafugata “Ben Ryé” Passito di Pantelleria – Sicily, Italy
*2016 5 Puttonyos Aszú "Red Label" Royal Tokaji - Hungary

*Consuming raw or undercooked meats, poultry, seafood, shellfish or eggs may increase your risk of foodborne illness, especially if you have certain medical conditions

Eight Course Seasonal Tasting Menu

Warm Glazed Potatoes with Caviar

herbal tapioca
Billecart Salmon “Jean-Georges” Brut NV – Champagne, France
*2012 Louis Roederer “Cristal” Brut – Champagne, France

fresh chili oil, crushed fennel seed, lime, basil
2017 Garemani Sauvignon Blanc – Santa Barbara, California
*2019 Domaine Huet “Le Mont” Demi-Sec Chenin Blanc – Vouvray, France

cherry blossom infusion, crystallized ginger “honey”
2017 Trimbach “Réserve” Riesling – Alsace, France
*2011 Michel Redde et Fils "Majorum" Sauvignon Blanc – Pouilly-Fumé, France

roasted fennel, spiced rhubarb-carrot jus
2018 Bodega Chacra “Lunita” Pinot Noir – Patagonia, Argentina
*2018 Beaux Frères “Upper Terrace Vineyard” Pinot Noir – Willamette Valley, Oregon

spring peas, herbal comte infusion
2017 Pine Ridge Cabernet Sauvignon – Napa Valley, California
*2008 R. López de Heredia "Viña Tondonia" Reserva Tempranillo – Rioja, Spain

almond crumble, pistachio ice cream, strawberry cream
2017 Donnafugata “Ben Ryé” Passito di Pantelleria – Sicily, Italy
*2016 5 Puttonyos Aszú "Red Label" Royal Tokaji - Hungary

*Consuming raw or undercooked meats, poultry, seafood, shellfish or eggs may increase your risk of foodborne illness, especially if you have certain medical conditions

Eight Course Vegetarian Tasting Menu

Warm Watercress and Mint Salad

avocado, yuzu shallot vinaigrette
Billecart Salmon “Jean-Georges” Brut NV – Champagne, France
*2012 Louis Roederer “Cristal” Brut – Champagne, France

peas, mint, black pepper
2017 Garemani Sauvignon Blanc – Santa Barbara, California
*2019 Domaine Huet “Le Mont” Demi-Sec Chenin Blanc – Vouvray, France

sesame vinaigrette, shiso
2017 Trimbach “Réserve” Riesling – Alsace, France
*2011 Michel Redde et Fils "Majorum" Sauvignon Blanc – Pouilly-Fumé, France

ginger, soy-lime sauce
2017 Pine Ridge Cabernet Sauvignon – Napa Valley, California
*2008 R. López de Heredia "Viña Tondonia" Reserva Tempranillo – Rioja, Spain

spring peas, beans, mushrooms
2018 Bodega Chacra “Lunita” Pinot Noir – Patagonia, Argentina
*2018 Beaux Frères “Upper Terrace Vineyard” Pinot Noir – Willamette Valley, Oregon

Yuzu Infused Strawberries

coconut yogurt poppy seed sorbet, crispy meringue
2017 Donnafugata “Ben Ryé” Passito di Pantelleria – Sicily, Italy
*2016 5 Puttonyos Aszú "Red Label" Royal Tokaji - Hungary

*Consuming raw or undercooked meats, poultry, seafood, shellfish, or eggs may increase your risk of foodborne illness, especially if you have certain medical conditions.

Six Course Vegetarian Tasting Menu

Warm Watercress and Mint Salad

avocado, yuzu shallot vinaigrette
Billecart Salmon “Jean-Georges” Brut NV – Champagne, France
*2012 Louis Roederer “Cristal” Brut – Champagne, France

sesame vinaigrette, shiso
2017 Trimbach “Réserve” Riesling – Alsace, France
*2011 Michel Redde et Fils "Majorum" Sauvignon Blanc – Pouilly-Fumé, France

spring peas, beans, mushrooms
2018 Bodega Chacra “Lunita” Pinot Noir – Patagonia, Argentina
*2018 Beaux Frères “Upper Terrace Vineyard” Pinot Noir – Willamette Valley, Oregon

Yuzu Infused Strawberries

coconut yogurt poppy seed sorbet, crispy meringue
2017 Donnafugata “Ben Ryé” Passito di Pantelleria – Sicily, Italy
*2016 5 Puttonyos Aszú "Red Label" Royal Tokaji - Hungary

*Consuming raw or undercooked meats, poultry, seafood, shellfish, or eggs may increase your risk of foodborne illness, especially if you have certain medical conditions.



Bemerkungen:

  1. Arakasa

    Hat in einem Forum angehalten und dieses Thema gesehen. Erlauben Sie mir zu helfen?

  2. Tojalrajas

    Sagen Sie zu dieser Frage, dass es lange dauern kann.

  3. Jorrel

    Bookmarked it.

  4. Derrill

    Das ist der einfach schöne Satz

  5. Kigakree

    Sie liegen falsch. Ich bin sicher. Wir müssen diskutieren. Schreiben Sie mir in PM, sprechen Sie.

  6. Zujinn

    Es sollte gesagt werden, dass Sie falsch liegen.

  7. Milburn

    Ich stimme dem oben Gesagten zu. Wir können zu diesem Thema kommunizieren.



Eine Nachricht schreiben